Visionen, Ideen und frische Impulse

Arbeitsgruppen widmen sich verschiedenen Themen der Integrationsarbeit

Viermal im Jahr treffen sich alle Mitglieder, Stellvertreter und Unterstützer des Bremer Rates für Integration (BRI) in einer öffentlichen Sitzung (7. Februar 2018, 13. Juni 2018, 19. September 2018, 14. November 2018). Doch die eigentliche Arbeit des Rates findet in den Arbeitsgruppen statt. Hier wird konzentriert zu einem Thema gearbeitet und es werden konkrete Ideen entwickelt. Interessierte Gäste, die sich regelmäßig engagieren möchten, sind herzlich willkommen!

Hier finden Sie die Termine der AGs (unter Vorbehalt von Änderungen).
Die Einladungen werden vom Büro des BRI aus versandt.
Nähere Informationen zu den Arbeitsgruppen erhalten Sie im Büro unter der Rufnummer 0421 361- 2694


AG „Berufliche Qualifizierung und Arbeitsmarkt“

Die AG greift aktuelle Probleme und Bedarfslagen sowie politische Diskussionen und Vorhaben in den Themenfeldern Arbeitsmarkt und Berufliche Qualifizierung im Land Bremen auf und thematisiert diese im Hinblick auf die Zielgruppe der Personen mit Migrationshintergrund. Dabei wird insbesondere auch der Übergang junger Migrantinnen und Migranten von der Schule ins Berufsleben in den Fokus gerückt.
Sprecher/innen: Julia Lackmann, Silke Struckmeyer, Nils Heckmann
Termin für das nächste AG-Treffen oder ggf. bitte erfragen unter: jlackmann@uvhb.de


AG „Nach der Flucht“

Themen sind aktuell dringende Fragen bezüglich der Integration, vor allem der Bildung, der Ausbildung und der Beschäftigung von Geflüchteten. Die AG sucht den Kontakt mit Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung zur gemeinsamen Erarbeitung schneller und bedarfsgerechter Lösungen.
Sprecher/innen: Libuse Cerna, Nicola Dreke
Termin für das nächste AG-Treffen oder ggf. bitte erfragen unter: nicola.dreke@posteo.de


AG „Frühkindliche und schulische Bildung“

Einen besonderen Fokus will die AG 2018, neben der Diskussion aktueller Themen, auf folgende Aufgabenfelder richten: 1. Interkulturelle Kompetenz, Sensibilisierung und Dialogfähigkeit an Schulen. 2. Schulische und außerschulische Sprachförderung. 3. Gendersensibler Blick auf mögliche Einschränkungen für Jungen mit nicht-deutscher Erstsprache bezüglich der Möglichkeiten zum Schulerfolg. 4. Schulische Förderung von Schülern mit Zuwanderungsgeschichte.
Sprecher: Helmut Brandenburg, Maximilian Hoyer
Termin für das nächste AG-Treffen oder ggf. bitte erfragen unter: helmut@brandenburg.one


AG „Gesundheit“

Menschen mit Migrationshintergrund stellen in der Gesellschaft eine vulnerable Gruppe dar. Neben unterschiedlicher kultureller Prägung und ggf. traumatischer Flucht-Erfahrungen erschweren u.a. Sprach- und Informationsbarrieren den Zugang ins Gesundheitswesen. Die AG beschäftigt sich mit solchen und anderen Themen, arbeitet Ressourcen heraus und vernetzt sich mit Institutionen und Partnern, die Interesse haben gemeinsam dazu zu arbeiten.
Sprecherin: Fadua El Bouazzaoui
Termin für das nächste AG-Treffen oder ggf. bitte erfragen unter: 0421/ 361-26 94 (BRI-Büro)


AG „Hochschul- und Erwachsenenbildung"

Unter Erwachsenenbildung versteht die AG die allgemeine, berufliche und politische Bildung. Unsere Ziele sind, Problemfelder in der Erwachsenenbildung zu identifizieren und Lösungswege zu erarbeiten, Zugänge zu erleichtern, das Konzept des Lebenslangen Lernens bekannter zu machen und dadurch Chancengerechtigkeit und gesellschaftliche Teilhabe zu fördern.
Sprecherinnen: Sonja Spoede, Selda Kaiser
Termin für das nächste AG-Treffen oder ggf. bitte erfragen unter: sonja.spoede@vhs.bremerhaven.de


AG „Integrationsbegleitung"

Integration hat viele Facetten und betrifft alle: Menschen, die aus unterschiedlichen Ländern und aus unterschiedlichen Gründen neu nach Bremen gekommen sind sowie Menschen, die schon immer oder sehr lange schon im Land Bremen leben. In der AG werden Probleme aufgegriffen, die die Integration erschweren, vor allem aus den Bereichen Migrationsberatung und freiwillige Flüchtlingshilfe.
Sprecherinnen: Lucyna Bogacki
Termin für das nächste AG-Treffen oder ggf. bitte erfragen unter: lucyna.bogacki@web.de


AG „Interkulturalität"

Was prägt Kultur, was das Zusammenleben von Kulturen? Welche Verbindungen gibt es in Bremen und Bremerhaven zwischen Gruppen/Vereinen unterschiedlicher Kulturen oder wie können sie neu entstehen? Wie relevant sind Weltanschauungen und Religionen im Miteinander, wo gibt es Schwierigkeiten in der Verständigung und was kann sich neu entwickeln? Diesen und anderen Fragen wollen wir in der AG nachgehen.
Sprecherin: Doris Nauland
Termin für das nächste AG-Treffen oder ggf. bitte erfragen unter: nauland@kirche-bremen.de


AG „Kultur“

Kultur ermöglicht Verständigung auf verschiedensten Ebenen. Die AG möchte Zugewanderte und Einheimische gleichermaßen erreichen und politische Themen kulturell begleiten. Hier ist viel Platz für kreative Ideen und neue Formate.
Sprecher/in: Recai Aytas, Angelika Wunsch
Termin für das nächste AG-Treffen oder ggf. bitte erfragen unter: angelika-wunsch@web.de



Mitglieder und stellvertretende Mitglieder des Bremer Rates für Integration können Fahrtkosten über folgende Formulare abrechnen. Diese müssen ausgedruckt, ausgefüllt und per Post an den BRI geschickt werden:

Bremer Rat für Integration
im Gebäude der Bürgerschaft
(EingangEuropaPunkt Bremen)
28195 Bremen

Teilnehmerlisten BRI AGs
Fahrtkostenpauschalen Stadtgebiet
Reisekosten ausserhalb Stadtgebiet
Legende Fahrtkosten

Der Bremer Rat für Integration bei facebook